Mit uns 2020 unterwegs: EXPO und die Emirate

Wir gehen mit Ihnen auf eine besondere Reise
– mit „Mein Schiff 6“, vom 30.11. bis 14.12.2020.

14 Tage lang wollen wir uns ausgiebig die EXPO in Dubai ansehen, Ausflüge in die Wüste machen, die Fjorde des Oman entdecken, die Moschee in Abu Dhabi besichtigen, zum Strand oder zur Kamelrennbahn gehen, im „alten“ Dubai die Dhaus ansehen oder im „neuen“ Dubai vom Burj Khalifa aus die Stadt von oben betrachten.

Kommen Sie mit auf diese abwechslungsreiche, sonnenverwöhnte, ganz besondere Reise.

HIGHLIGHT 1:
Die EXPO 2020 in Dubai

Die Expo 2020 in Dubai gehört ohne Frage zu den imposantesten Ereignissen in 2020. Dubai ist bereits heute eine moderne internationale Metropole mit zukunftsweisender Entwicklung – und die Vereinigten Arabischen Emirate feiern zur Expo-Zeit auch noch ihr 50-jähriges Jubiläum.

„Connecting Minds, Creating the Future“

… so lautet das Motto der Expo. Wer ein paar Eindrücke sammeln möchte, findet Infos und Texte auf der Webseite der Expo.

Das Expo-Ausstellungsgelände wird rund zwei Quadratkilometer groß sein. Inmitten liegt die Plaza „Al Wasl“, von der aus sich drei Gebiete mit thematisch unterschiedlichen Themenbereichen erstrecken: Zukunftschancen, Mobilität und Nachhaltigkeit – Themen, an denen sich die 190 Pavillons der mitwirkenden Länder orientieren.

Erreichbar ist das Expo-Gelände gut mit der Metro. Eintrittspreis angekündigt: die Drei-Tages-Karte für 69 Euro; für viele Zielgruppen gibt es Preisnachlässe, Erwachsene ab 65 Jahre zahlen keinen Eintritt.

Die Entwürfe der Projekte und Ausstellungspavillons, die sich derzeit im Internet auffinden lassen, sind geradezu atemberaubend – lassen wir uns überraschen, wie all das umgesetzt wird. Es wird spannend. Eine kleine unglaubliche Vielfalt zeigt schon ein Screenshot, einfach anhand der Sucheingabe „Expo Dubai“ im Internet.

Im CAMPUS GERMANY – wird der Schwerpunkt auf dem Thema Nachhaltigkeit liegen; haptisch und digital werden dabei in Exponaten Innovationen präsentiert. In Dubai soll gezeigt werden, dass der Mensch nicht nur zerstörerisch auf den Planeten wirkt, sondern auch Fähigkeiten hat, dank Intelligenz und Kreativität die Entwicklung wieder ins Positive zu drehen, wenn die Kräfte gebündelt werden.

Der Weg über den CAMPUS GERMANY führt durch das „Energy Lab“, das „Future City Lab“ und das „Bio-diversity Lab“ – dabei reagiert die Ausstellung überraschend individuell auf jeden einzelnen Besucher und seine persönlichen Interessen. Dahinter steckt „IAMU“, ein intelligentes Assistenz-System, das unsichtbar durch die Ausstellung führt – eine Weltpremiere in Dubai. Die Architektur des Deutschen Pavillons von LAVA (Laboratory for Visionary Architecture), Berlin, ist kein klassisches Gebäude, sondern ein vertikales Ensemble von Gebäudeteilen, das von einer gemeinsamen Struktur gefasst wird.

Auf der Expo in Dubai begegnet uns die ganze Welt an einem Ort – „Lieblingsländer“ können aus ganz anderer Sicht neu erkundet werden, neue Orte können neu entdeckt werden. In 190 Länderpavillons werden Geschichten aus aller Welt erzählt. Und alles wird so ungewöhnlich sein wie Dubai selbst.

Feste, Feiern, Kultur

Es wird besichtigt, es wird dargestellt, es wird gefeiert. Was gibt es bei einem finnischen Fest zu essen? Wie feiert man in der Zentralafrikanischen Republik? Jeden Tag stehen Teilnehmerländer im Mittelpunkt, die ihre Kultur mit besonderen Festen präsentieren. Kultur für jeden Geschmack. Theater- und Tanzvorstellungen, Akrobaten und Poetry Slams, Modeschauen und Straßenkünstler – genießen Sie kulturelle Erlebnisse von fünf Kontinenten, die Ihre Sinne anregen und Ihr Herz berühren. Live und Digital.

In mehr als 200 Gastronomiebetrieben können Gerichte aus allen Teilen der Welt probiert werden. Street Food, Haute Cuisine, familienfreundliche Gerichte, nachhaltiges Essen und einzigartige kulinarische Ausflüge sind nur einige der zahlreichen lukullischen Highlights. Überall auf der EXPO gibt es Aufenthaltsbereiche, die im arabischen Stil gestaltet sind: Palmenhaine, Oasen mit Jasminbäumen und Wadi-Feigen, Wüstenland-schaften. Schatten bietet das Blätterdach des Ghaf, des Nationalbaums der Vereinigten Emirate.

Auf der Expo 2020 wird uns auf Schritt und Tritt bahnbrechende Architektur begegnen – sei es die weltweit größte 360-Grad-Projektionsfläche auf der Stahlkuppel der Al Wasl Plaza oder der Pavillon zum Thema „Chancen“, der vollständig aus natürlichen Materialien, unter anderem 2.500 Tonnen Steinen und 111 Kilometer Seil, erbaut wurde.

HIGHLIGHT 2:
Ausflüge und Entdeckungen in Dubai, Abu Dhabi, Doha, Muscat …

Wir werden 14 Tage unterwegs sein – und es gibt außer der EXPO noch vieles zu erkunden. Gehen wir wie immer auf eine besondere Entdeckungsreise – abgestimmt mit denjenigen, die mit dabei sind …

… in Dubai …

Ein Ausflug zu den alten Dhaus, den Holzfrachtschiffen am Creek, teilweise über 100 Jahre alt, mit denen immer noch Waren zwischen Dubai und Iran transportiert werden (die wir im vergangenen Jahr noch gesehen haben, und die es hoffentlich noch gibt). Mit dazu gehört eine Fahrt mit einer der alten Personenfähren über den Creek. Ein Besuch in der Bar des ARMANI Hotels auf der 366. Etage des Burj Khalifa, mit herrlicher Aussicht auf die Stadt. Eine Bootsfahrt durch die Dubai-Marina, eine Wasserlandschaft inmitten einer architektonisch spektakulärer Hochhauswelt. Ein Einkaufsbummel in einer der Shoppingmalls mit Angeboten der Superlative. …

… in Muscat …

Besuch bei einer omanischen Familie in einem kleinen Dorf auf dem Land; wir haben diese Familie vor ein paar Jahren kennen gelernt und seither Kontakt. Essen aus dem Showa (Erdofen)? Besichtigung der beeindruckenden Sultan-Qaboos-Moschee und der alten Medina (Souk). Fahrt zur Festung Nakhl und eine Oase mit warmer Wasserquelle und Bach – wer die Füße rein tut, an dem knabbern kleine Fische … Unterwegs der Fischmarkt von Barkha. …

… in Khasab …

Bootsfahrt durch die Fjordlandschaft, faszinierende Steinformationen sehen, Delphine beobachten. Fahrt mit dem Allrad-Fahrzeug hinauf in die Berge, durch trockene Flusstäler, auf schmalen Schotterpisten. Hoch oben kleine Oasen mit Bergbauernhöfen, Beduinen-Wadis – grüne Flächen inmitten von Steinwüsten, Palmen, Pistazienhaine. …

… in Doha …

Entdeckungen in der neuen Museumslandschaft. Besuch der längsten Kamelrennstrecke der Welt, Besuch eine Pferdesportanlage. Spaziergang am Dhau-Hafen und entlang der Uferpromenade, Basar Souq Waqif. Jeepfahrt in die Wüste. …

… in Abu Dhabi …

Sight-Seeing-Fahrt in die Wüste, zu den gelben und roten Dünen, unterwegs Kamelfarmen. Fahrt durch die Wüste zur Oasenstadt Al-Ain, Al-Jahli-Festung. Mit dem Kajak durch den Mangrovenwald. Besichtigungen – die wirklich beeindruckende Sheikh-Zayed-Moschee, das Emirates Palace Hotel, die Formel-1-Rennstrecke, die Malls und das moderne Bateen-Viertel. Oder noch einmal zur EXPO – der Weg ist nicht weit.

… in Bahrein …

Nationalmuseums, Al-Fateh-Moschee Al-Riffa-Festung, Manama-Souk (Basar), Kamelfarm. Perlen tauchen (Perlen-Schnorcheln kostet ca. 85 Euro, Tauchen ab 110 Euro) – hat hier eine lange Tradition.

Unser Schiff – unsere Reise:
TUI Cruises „Mein Schiff 6“

Wir reisen mit „Mein Schiff 6“ von TUI Cruises – und damit nicht nur mit einem hervorragenden, komfortablen Kreuzfahrtschiff, sondern auch auf einer Route, bei der man neben sehr vielen ungewöhnlichen, gar atemberaubenden Zielen auch noch viel Zeit für die EXPO 2020 hat.

„Mein Schiff 6“ wirkt durch die dunkelblaue Bemalung des Rumpfs und oben den hellen, schmalen Aufbauten elegant, leicht und luftig. Es gibt viele Sitzmöglichkeiten draußen und Restaurants mit Außengastronomie, schön! Außerdem kann man rund ums Schiff gehen, bis ganz vorne in den Bug.

Der erste Eindruck bei einem Rundgang: Großzügig, lichtdurchflutet, Farb-Akzente statt Farbenfülle, angenehme Vielfalt statt monumentaler Größe, viel „Kleinräumiges“, aber auch „Große Auftritte“. Die Hauptrestaurants, in denen am Tisch bedient wird, auf zwei Ebenen, sehr angenehm und bequem ausgestattet, optisch gegliedert in mehrere Bereiche, in denen jeweils auch eine leicht unterschiedlich akzentuierte, hochwertige Küche geboten wird.

Das Buffetrestaurant empfängt gleich mit der schiffseigenen Bäckerei. Sehr leckeres Brot, französisches Baguette, unterschiedlichste Teilchen, glutenfreies Brot und Gebäck … Großzügiges Platzangebot, schöne Tische, riesige Fensterflächen, viel Licht, herrliche Aussicht. Das Buffet überraschend gut und locker aufgebaut, keine Gedränge, kein Stau, im Kreis alles, was das Herz begehrt. Mitten drin eine „Kochstation“. Man wählt sich seine Zutaten aus (Gemüse, Fleisch, Fisch, Reis, Nudeln …) und alles wird frisch zubereitet.

Am Buffet Lachs, Entenbrust, Lammkotelett … , Salate, Gemüse, Beilagen, Käse, Obst, Desserts … – auch eine Eistheke mit qualitativ hochwertigem Eis, vielen Sorten und einer Sahnemaschine zum selberdrücken.

Dahinter das Sylter Fischrestaurant „Gosch“. Fischbrötchen, Lachs- oder Haifischsteak, Crevetten, Nordsekrabben, Heilbutt, Kabeljau … und ein wunderschöner Außenbereich zum draußen essen. Nicht zu vergessen die Spezialitätenrestaurants. ob anspruchsvolle Gourmetküche, Steakhouse oder Sushi.

Die Kabine: hell, großzügig und luftig. Alles in hellen Farben gehalten, viel Weiß, viel Spiegel, der Balkon im Vergleich zu anderen Schiffen recht groß. Nespressomaschine und Wasserkaraffe stehen im Zimmer. Alles ist praktisch eingerichtet mit vielen guten Ideen. Das Bad großzügig mit Trennwanddusche und vielen praktischen Haken.

Großzügig gestaltete öffentliche Bereiche sorgen für Wohlbefinden und schaffen Platz für individuelle Wohlfühlorte: Strandkorb und Sonnenliege auf einem der vielen Sonnendecks, Poolliegen direkt am Beckenrand, kleine Sofaecken überall in den Bars und Restaurants, nette Nischen zum Sitzen drinnen und draußen oder ganz viel Platz im Saunabereich.

Der große Außenpool misst stolze 25 Meter und ist der längste Pool der Welt auf einem Kreuzfahrtschiff – auf diesem Schiff kann man wirklich schwimmen gehen. Dazu ein weiterer Pool und recht große Whirlpools. Die riesige finnische Sauna im SPA-Bereich, mit Ausblick auf das Meer, Massage- und Kosmetikangebote sowie das Fitnessstudio ergänzen das Angebot.

Unterhaltung: Das Studio, ein 3D-Theater, eine Hologrammbühne, viele offene Bars und Lounges mit Musik und leckeren Drinks, das großte Theater mit den Shows, die Ladenpassage mit allen nötigen und unnötigen Dingen, vielfältige Programmangebote.

Dazu überall auf dem Schiff ein sehr freundlicher, angenehmer Service, und immer wieder trifft man auf Crewmitglieder, die selbst richtig begeistert sind von „Mein Schiff“, was sich dann auch in einer sehr guten Atmosphäre niederschlägt.

Angenehm auch das „Premium All Inklusive“ – fast alle Getränke sind im Reisepreis enthalten, man denkt nicht ständig über Preise und Servicegebühren nach, und man zückt nicht andauernd die Bordkarte zur Bezahlung.

Unser Lieblingsplatz: Die Theke im Außenbereich des Fischrestaurants Gosch, die direkt entlang der Reling am hinteren Bug des Schiffes verläuft, mit drehbaren Barhockern. Nur noch der Blick auf das unendlich weite Meer, Sonne und Wolken. Ein unglaubliches Gefühl von Freiheit. Man glaubt mitten im Meer zu sitzen, ganz alleine mit sich und dem „Universum“.

Nebenbei noch zur Info: Die Fotos sind auf Reisen mit verschiedenen „Mein Schiff“ entstanden; jedes der Schiffe ist leicht unterschiedlich, aber wichtig ist hier der Gesamteindruck.

Unsere Route – unser Termin

Route: Dubai mit Oman und Katar
Schiff: „Mein Schiff 6“
Termin: 30.11.2020 bis 14.12.2020
Dauer: 14 Nächte

LiegezeitenAnkunftAbfahrt
30.11. DubaiVAEAnreise00.00 Uhr
01.12. DubaiVAE0.00 Uhr22.00 Uhr
02.12. KhasabOman07.00 Uhr18.00 Uhr
03.12. MuscatOman08.30 Uhr22.30 Uhr
04.12. Seetag
05.12. Abu DhabiVAE08.00 Uhr23.59 Uhr
06.12. DubaiVAE13.00 Uhr00.00 Uhr
07.12. DubaiVAE00.00 Uhr00.00 Uhr
08.12. DubaiVAE00.00 Uhr14.00 Uhr
09.12. DohaKatar07.00 Uhr20.00 Uhr
10.12. ManamaBahrein07.30 Uhr19.00 Uhr
11.12. Abu DhabiVAE16.30 Uhr00.00 Uhr
12.12. Abu DhabiVAE00.00 Uhr23.59 Uhr
13.12. DubaiVAE13.00 Uhr00.00 Uhr
14.12. DubaiVAE00.00 UhrAbreise

Kabinen: Wir haben auf dem Schiff Kabinen für uns reserviert, zum Frühbucherpreis. Damit erfolgt nach Buchung eine feste Vergabe der Kabinennummer.

Preis pro Person: je nach Kabinenkategorie ab 2.199 Euro bis 2.399 Euro (Innenkabine), ab 2.479 Euro bis 2.499 Euro (Außenkabine), ab 2.549 Euro bis 2.949 Euro (Balkonkabine, je nach Kategorie), Junior-Suiten und Suiten ab 3.679 Euro.

Inklusive: Getränke, Nutzung Wellnessbereich, Flüge (ab Düsseldorf – andere Abflugorte auf Anfrage), Transfers, Zug zum/ab Flughafen.

Im Preis enthalten:
Kreuzfahrt

– Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
– Bordveranstaltungen und Nutzung der Schiffseinrichtung
– Deutschsprachige Reiseleitung und Bordbetreuung
– Qualifizierte Kinderbetreuung
– Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung
– Alle Hafensteuern und Gebühren
Verpflegung und Getränke
– Mahlzeiten in den à la Carte-Restaurants und am Buffet
– Über 140 Getränke, auch außerhalb der Essenszeiten
Anderes …
– Nespresso-Maschine auf der Kabine (2 Kapseln pro Tag inklusive)
– Nutzung der Schwimmbäder und Jacuzzis
– Zutritt zum SPA und Meer-Bereich und zur Saunalandschaft
– Nutzung der Sporteinrichtungen
– Verschiedene Sport- und Gesundheits-Angebote
– Trinkgeld / Serviceentgelt
Im Preis nicht enthalten:
– Reiserücktrittskostenversicherung
– Landausflüge
– Spezialitätenrestaurants
– Anwendungen im Wellnessbereich
– Kostenpflichtige Freizeitangebote
– sonstige persönliche Ausgaben

Eigene Reisebegleitung an Bord!
Wir sind mit dabei!*


— Reisebegleitung durch uns
— regelmäßige Treffen an Bord
— Informationen, gemütliche Abende
— gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge

Informationen zum TUI Cruises-Preismodell und zur Verfügbarkeit:
Wir buchen zum Wohlfühlpreis (Frühbucher) mit fester Kabinenzuteilung – wird dieser Wohlfühlpreis gesenkt, wird von TUI Cruises automatisch der Differenzbetrag rückerstattet. Sollte später ein Flexpreis (Aktionspreis) für diese Reise veröffentlicht werden, kann bis sechs Wochen vor Abreise ein mal auf den niedrigeren Preis gewechselt werden (Kabinenkategorie bleibt erhalten, Kabinennummer wird jedoch von TUI Cruises zugeteilt).
Hinweis: Preise und Verfügbarkeiten können sich bei den Kabinen laufend ändern – Preise gelten bei Belegung der Kabinen mit zwei Personen – Einzelkabinen auf Anfrage.

Orient und EXPO, eine besonders faszinierende Kombination!

Futuristische Städte, und eine Ausstellung mit den Innovationen für die Zukunft.

Ungewöhnliche Wüstenlandschaften, städtische und ländliche Lebenswelten,

Oasen und Fjorde, beeindruckende Metropolen und die Weite der Ozeane!


Wir freuen uns auf alle, die mit dabei sind!

Lydia Häufele und Bernhard Jans

*Reisebegleitung mit an Bord: ab 12 Mitreisenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s